Meine Erfahrungen mit Zamaro

Eines vorweg: Ich bin schwer begeistert von Zamaro! Zamaro wird vielen von euch vermutlich kein Begriff sein. Daher möchte ich das System von Zamaro erklären.

Es handelt sich dabei um eine online Tauschplattform für gebrauchte Damenkleidung: Designerkleidung, Modekleidung, Schuhe, Taschen & Accessoires.

Zuerst meldet man sich bei Zamaro an und sendet seine Kleidung an Zamando. Ab zehn Teilen übernimmt Zamaro sogar den Versand.

Ich fand es erschreckend, wie schnell ich 10 Teile zusammen hatte, die sich in einem hervorragenden Zustand befanden und dennoch ein tristes Leben in der Tiefe meines Schranken darben. Nach dem Einsenden hatte ich innerhalb von 3 Tagen eine Nachricht von Zamaro, dass meine Kleidung angekommen ist und bepunktet wurde. Ich habe für 10 Teile 643 Punkte erhalten.

Zamaro fotografiert die eingesendete Kleidung, stellt sie online und lagert sie. Im Gegenzug durfte ich mir neue Artikel im Shop aussuchen, die mir gefallen und die mein Punktekonto hergeben.

Welche Gebühren fallen an?
Die Versandgebühren betragen 4,90 Euro und pro Teil bezahlt man eine Gebühr von 2,90 Euro.

Negatives?
Man kann nur mit Paypal bezahlen und aktuell nur Frauenkleidung einsenden und tauschen.
Der Onlineshop weist zudem ein paar Schwächen auf, aber die kann man beseitigen. Die Artikel sind leider kaum beschrieben.

Meine Errungenschaften
Jetzt möchte ich euch ein paar Teile zeigen, die ich mir im Shop ausgesucht habe. Der Rest ist noch in der Wäsche. Eine Hose von Asos kam sogar noch mit Etikett hier an. Ein Teil war leider online falsch ausgeschildert worden und passt natürlich nicht.

Asos

Hallhuber

Der Blazer ist von Esprit

Zara

Fazit
Eine super Kleidertauschseite mit Bearbeitungsentgelt. Mit einer Portion Glück kann man ein paar wirklich gute Teile im Tausch ergattern. Außerdem habe ich jetzt endlich keine Teile mehr im Schrank oder irgendwo gelagert, die ich nicht mehr anziehe.
Für mich persönlich ein super Konzept, welches ich nur weiterempfehlen kann.

Veröffentlicht von

Ich bin Mama eines Kleinkindes und schreibe in meinem Blog www.kinder-dings.de über Kinderdinge und Mamakram. Über alles Alltägliche was mir hilfreich und schön erscheint gibt es hier meine persönliche Meinung und Website Empfehlungen.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Klingt wirklich klasse! Super Konzept, da werde ich bestimmt auch mal reinschauen!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.