Das ist doch ein Anfang!

Ein neuer Anfang nach einer langen Sendepause.

Ich hatte das ganze letzte Jahr keine Lust auf Konsum oder die Empfehlung von Produkten. Ein Anfang aus dem Konsumenten-Hamsterrad. Es gab einfach nichts, was ich öffentlich, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, teilen wollte.

Eigentlich wollte ich in diesem Blog anderen Menschen hilfreiche Tipps geben, doch es endete eher damit irgendwelche Produkte zu präsentieren.

Weitaus hilfreicher könnten andere Tipps für Eltern sein: Wie bekommt man in Berlin für seine Kinder einen Schulplatz, wenn man sich für eine andere Schule als die im Einzugsgebiet entscheidet? Was macht man, wenn man abgelehnt wird? Wie stehen die Chancen bei einem Widerspruch?

Die Weitergabe solcher Hinweise sind weitaus wichtiger für mich, als weitere Produkte zu bewerben.

Künftig wird es auch mehr Tipps für Groß und Klein geben: Was kann man in Berlin und Brandenburg außerhalb des „Rings“ ansehen?

Es könnte also interessant(er) werden!

Arvelle Bloggeraktion: Die Büchersucht

Hallo ihr Lieben,
Arvelle hat eine neue Bloggeraktion gestartet und auch dieses Mal darf ich wieder daran teilnehmen. Es geht um das Thema „Büchersucht“. Ich habe bereits zwei weitere Beiträge über Arvelle verfasst. Der Erlöß des letzten Beitrages ging in Form von Büchern an einen Berliner Kindergarten. Für 25 Euro konnte ich eine Menge Kinderbücher von Arvelle bestellen, wie ich in diesem Beitrag dokumentiert habe.

Arvelle ist ein Buchanbieter, der mit 40% – 80% Rabatt gegenüber dem Verlagspreis wirbt. Bei Arvelle kann man neben Neuware auch Mängelexemplare erwerben. Die Bücher sind nicht gebraucht, sondern es handelt sich um Restbestände. Arvelle ist meine Nummer 1, wenn es um den Erwerb neuer Bücher geht!

Meine Büchersucht hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Ich persönlich benutze aufgrund der ganzen Packerei/Schlepperei/Pendlerei einen E-Book-Reader (das Modell PocketBook Touch Lux) und nutze die Onleihe. In den Taschen meiner Tochter befinden sich dafür stets 1-3 Bücher. Meine Buchsucht hat mit voller Bandbreite mein Kind abbekommen, die bereits ein volles Buchregal und eine große Kiste mit Pixibüchern besitzt.

Bücherkiste

Und das Schöne an der Sache ist, dass sie das tägliche Vorlesen liebt und es mir eine große Freude bereitet. Beim Vorlesen hat man so seine Lieblingsbücher, das gilt für Kind und Eltern gleichermaßen.

Die aktuellen Lieblingsbücher meiner Tochter sind diese beiden Bücher:

Lieblingsbücher

Das Buch „3-Minuten Geschichten für schöne Träume“ ist kein Mängelexemplar, dafür kostet es neu nicht mal 6 Euro. Das ist aktuell auch mein liebstes Kinderbuch, denn es ist schon eine Seltenheit, wenn ich beim Vorlesen laut lachen muss. Die Geschichten sind so wunderbar phantasievoll und behandeln spielerisch alltägliche Problemchen, denen wir schon oft begegnet sind.

IMG_5997

Doktor Kasperl
In meiner Lieblingsgeschichte geht es um einen kranken Jungen, der seinen Fiebersaft nicht nehmen will. Als Mutter mit einem Fieberkind (40 Grad ist hier keine Seltenheit) kenne ich dieses Problem nur zu gut. In dieser Geschichte erscheint Doktor Kasperl, der mich mit dem folgenden Satz jedes Mal zum Lachen bringt:

„Der Saft wird genommen. Der Saft schmeckt ganz köstlich. Zum Kotzen köstlich. Ganz kötzlich, könnte man sagen!“

Das „Bitte noch eine“ Geschichten-Buch habe ich vor einiger Zeit bei Arvelle gekauft. Mit Hilfe einer Drehscheibe wird eine von 100 Geschichten ausgesucht. Aktuell gibt es von diesem Buch keine Mängelexemplare.

IMG_5995
Und ja, diese Buchsucht ist tückisch. Mein Merkzettel bei Arvelle ist bereits mit zig weiteren Kinderbüchern voll!

Habt ihr bereits Bücher bei Arvelle bestellt? Wenn ja, welche waren es?

Frohe Ostern 2015

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch fröhliche Ostern, (hoffentlich) ein paar warme Frühlingssonnenstrahlen, keinen Schnee (das obere Bild ist gestern in Berlin aufgenommen worden!) und schöne Festtage mit viel Zeit
zum Entspannen und Erholen.

Herzliche Ostergrüße aus Berlin.

 

 

Teilen und Schenken mit Babymarkt

Von Mädchen und Pferden. Dieses Pferde-Mädchen-Ding hat hier mit 3 Jahren eingeschlagen. Von mir kenne ich das nicht, da ich als waschechtes Stadtkind keine Beziehungen zu Pferden hatte, habe oder je haben werde.

Schon seit 6 Monaten wünscht sich meine Tochter ein Schaukelpferd. Bei so jungen Menschen ändern sich die Wünsche gefühlt stündlich. Glaubt mir, da ist so ein beständiger Wunsch schon eine Seltenheit! Mit ihren 4 Jahren ist sie aber einfach zu groß dafür. Also was tun? Wir hoffen, eine Alternative gefunden zu haben und werden ihr zu Weihnachten so ein Pferd schenken. Auch bekannt als “Stehpferd”. Das Pferd ist von Happy People und trägt den Namen „Anglo-Araber“. Preis: 69,99 Euro.

Stehpferd

Dazu passend kriegt sie dann von der Familie ein Pferdeputzset und kann dann schön die Mähne des Pferdes bürsten.

Just zu dieser Zeit flatterte eine E-Mail von Babymarkt in mein Mailfach. Ich glaube, ich brauche euch nicht erklären, wer oder was Babymarkt ist. Ich kannte schon vor der Geburt meiner Tochter diesen Onlineshop und bin seitdem eine treue Kundin. Meine liebste Errungenschaft von Babymarkt war und ist mein Stillkissen von Theraline (so eins), welches ich auch jetzt nicht mehr hergeben möchte. Wir benutzen es immer noch, da wir es als Rausfallschutz im Bett meiner Tochter umfunktioniert haben.

Zurück zu der E-Mail von Babymarkt. Also Babymarkt hat mir einen Gutschein angeboten, den ich dankend angenommen habe. Für die Hälfte des Wertes habe ich mir das Stehpferd teilfinanziert. Ich wollte nicht nur selber Nutzen aus dieser Anfrage ziehen, sondern auch andere daran teilhaben lassen. Mit der anderen Hälfte des Geldes wollte ich auch andere Kinder eine Freude machen und habe mir gedacht, dass ich damit gerade so kurz vor Weihnachten ins Schwarze treffen würde. Ich habe mich also an ein Flüchtlingsheim in meinem Bezirk gewandt und gefragt, welche kleinen Geschenke gebraucht werden. Gerade so für uns alltägliche Dinge, wie Stifte und Bälle, sind ein willkommenes Geschenk. Diese Geschenke werde ich dem Flüchtlingsheim nächste Woche überreichen, da kurz danach ein organisiertes Weihnachtsfest veranstaltet wird.

Und hier für euch ein kurzer Blick, was von Babymarkt bei mir angekommen ist. Über 20 kleine Geschenke!

Anhang 1 (3)

Anhang 2

Anhang 3

Vielen Dank Babymarkt für diese nette Kooperation!

Ihr habt nicht nur mich, sondern auch bald viele kleine Menschen glücklich gemacht!

Meine Erfahrungen mit Zamaro: Der Tragödie zweiter Teil

Zamaro: Der Tragödie zweiter Teil

Im Juni war ich noch schwer begeistert von der neuen digitalen Tauschplattform Zamaro und hatte euch hier darüber berichtet. Zamaro ist ein Online Swap Shop, bei dem man Klamotten, Schuhe oder Taschen einsendet, dafür Punkte bekommt und sich von den Punkten etwas anderes aussuchen kann.

Zamaro

Man kann sich im Onlineshop andere Teile aussuchen und es fallen dann Versand- und Verpackungskosten an. Der Versand kostet neuerdings auch 5,90 Euro. Pro Teil wird eine Verpackungspauschale fällig. Die Verpackungspauschale wurde in den letzten Monaten von 2,90 auf 3,90 Euro erhöht.

In den letzten 3 Monaten habe ich drei Bestellungen aufgegeben und bei jeder Bestellung gab es ein Problem. Entweder die im Internet angegebenen Größen stimmten nicht überein oder gar ein Artikel wurde vertauscht. Der Kundendienst hat mir dann auch auf Nachfrage zwar die Verpackungsgebühren für die jeweiligen Artikel erlassen, aber meine Lust auf Zamaro ist leider auf der Strecke geblieben.

Aufgrund der erhöhten Verpackungspauschale lohnt es sich nicht mehr, ein einfaches Shirt zu ertauschen. Ich werde in Zukunft lieber wieder bei Kleiderkreisel tauschen/kaufen, denn für mich hat sich Zamaro leider nicht weiterentwickelt.

Retos Candy Farm – Schokoriegel

Anything is good if it’s made of chocolate.

Ich hätte bis vor einiger Zeit vehement dagegen gestritten, dass alles gut ist, nur weil es aus Schokolade ist. Gleich folgt das große ABER: Alle Schokolde ist gut, die von Retos Candy Farm produziert wurde.

Bei Retos Candy Farm handelt es sich um eine kleiner Berliner Manufaktur, die handgemachte Schokoriegel herstellen.

Auf einem Markstand hatte ich vor drei Monaten die Produkte dieser Firma probieren dürfen. Ehrlich, so was feines hatte ich wirklich schon sehr lange nicht mehr genascht. Vor einem Monat habe ich via E-Mail Retos Candy Farm angeschrieben, denn ich wollte ihnen ein paar Riegel für eine kleine Feier abkaufen.

Nichts da, mir wurde ein Probierpaket kostenlos zugeschickt und ich war und bin immer noch völlig überwältigt, mit wieviel Liebe und Sorgfalt diese Manufaktur ihre Produkte aussuchen und verpacken. Geschmacklich war es natürlich eine Wucht.

Was für Geschmackrichtungen gibt es so: CashewBar, Torrone Berlino, BananaKing, Sesam Dattel Taler, Vegan Derber Würfel etc.

Ich hatte Retos Candy Farm mit meiner privaten E-Mail Adresse angeschrieben und möchte mich nun für das herzliche Angebot mit diesem Beitrag bedanken!

Ich habe gerade gesehen, dass jetzt auch eine Bestellung via E-Mail möglich ist. Die Preise könnt ihr euch bei Facebook ansehen. Die Schokoriegel kosten meist zwischen 1-3 Euro.

Liebe Schokoladenliebhaber, die Schokoriegel von Retos Candy Farm sind definitiv einen Versuch wert! Ich werde in Zukunft weitere Riegel käuflich erwerben, da ich zu Weihnachten lieber wunderbare und leckere Schokoriegel statt gekaufte Pralinenschachteln verschenken möchte.

Arvelle für den guten Zweck: Der Bundesweite Vorlesetag

Arvelle  hat diese Woche eine neue Bloggeraktion gestartet und auch diesmal gibt es einen Gutschein über 25 Euro. Über Arvelle habe ich euch ja bereits hier  geschrieben und euch über meine positiven Erfahrungen berichtet. Kurz gefasst ist Arvelle ein Buch-und Medienversand, der mit 40% – 80% Rabatt gegenüber dem Verlagspreis wirbt. Es gibt bei Arvelle neben Mängelexemplaren aber auch Neuware zu erwerben. Ich bin schon lange ein Kunde dieses Onlineshops und kaufe dort regelmäßig ein. Arvelle liefert ab 19 Euro versandkostenfrei. Darunter kostet der Versand 2,95 Euro.

Ich möchte euch mit diesem Beitrag auf etwas aufmerksam machen. Den 25 Euro Gutschein möchte ich nämlich für den Bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2014 verwenden. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr statt. Auf der Homepage des Bundesweiten Vorlesetages heißt es: „Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens.“ Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Ich bin auf der Homepage bereits angemeldet und werde am 21. November 2014 in einer Kita sein. Mit dem 25 Euro Gutschein von Arvelle werde ich Kinderbücher besorgen, die ich im Anschluss der Kita spenden werde. Vorlesen kann jeder, der Spaß am Vorlesen hat. Die Aktion findet in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Buchhandlungen und weiteren Einrichtungen statt.

Was werde ich mir bei Arvelle aussuchen? Vermutlich einige Bücher passend zur kommenden Weihnachtszeit. Darunter werden Bilderbücher, sowie Bastelbücher sein. Diese Kombination von Arvelle habe ich mir im letzten Jahr selber zugelegt. Gerade von den Bastelbüchern war ich begeistert und habe zusammen mit meiner Tochter in der Vorweihnachtszeit einige Nachmittage Ideen aus den Büchern übernommen und ausprobiert.

Für 25 Euro kann ich mir gerade bei den Mängelexemplaren mehrere Bücher für die Kita aussuchen. Daher bin ich besonders dankbar, dass ich von Arvelle dieses Angebot bekommen habe und die Liebe zu Büchern mit den kleinen Zuhörern am Bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2014 teilen kann.

Immer wieder Lieblingslieder: Juni 2014

Meinen Führerschein habe ich vor rund 10 Jahren gemacht und bin bis Mai 2014 vielleicht 10 Mal Auto gefahren in dieser Zeit. Die Umstände haben sich geändert und seit wenigen Monaten fahre ich mit dem Auto zur Arbeit. Durch das Auto fahren bin ich in den Genuss einiger neuer Lieblingslieder und Künstler gekommen. Hozier ist ein Künstler, von dem ich erst letzte Woche erfahren habe. Welchen Sender höre ich? Meistens FluxFM.

THE/DAS: my made up spook

Hozier: Take me to church

Sia Furler: Chandelier

Meine Erfahrungen mit Zamaro

Eines vorweg: Ich bin schwer begeistert von Zamaro! Zamaro wird vielen von euch vermutlich kein Begriff sein. Daher möchte ich das System von Zamaro erklären.

Es handelt sich dabei um eine online Tauschplattform für gebrauchte Damenkleidung: Designerkleidung, Modekleidung, Schuhe, Taschen & Accessoires.

Zuerst meldet man sich bei Zamaro an und sendet seine Kleidung an Zamando. Ab zehn Teilen übernimmt Zamaro sogar den Versand.

Ich fand es erschreckend, wie schnell ich 10 Teile zusammen hatte, die sich in einem hervorragenden Zustand befanden und dennoch ein tristes Leben in der Tiefe meines Schranken darben. Nach dem Einsenden hatte ich innerhalb von 3 Tagen eine Nachricht von Zamaro, dass meine Kleidung angekommen ist und bepunktet wurde. Ich habe für 10 Teile 643 Punkte erhalten.

Zamaro fotografiert die eingesendete Kleidung, stellt sie online und lagert sie. Im Gegenzug durfte ich mir neue Artikel im Shop aussuchen, die mir gefallen und die mein Punktekonto hergeben.

Welche Gebühren fallen an?
Die Versandgebühren betragen 4,90 Euro und pro Teil bezahlt man eine Gebühr von 2,90 Euro.

Negatives?
Man kann nur mit Paypal bezahlen und aktuell nur Frauenkleidung einsenden und tauschen.
Der Onlineshop weist zudem ein paar Schwächen auf, aber die kann man beseitigen. Die Artikel sind leider kaum beschrieben.

Meine Errungenschaften
Jetzt möchte ich euch ein paar Teile zeigen, die ich mir im Shop ausgesucht habe. Der Rest ist noch in der Wäsche. Eine Hose von Asos kam sogar noch mit Etikett hier an. Ein Teil war leider online falsch ausgeschildert worden und passt natürlich nicht.

Asos

Hallhuber

Der Blazer ist von Esprit

Zara

Fazit
Eine super Kleidertauschseite mit Bearbeitungsentgelt. Mit einer Portion Glück kann man ein paar wirklich gute Teile im Tausch ergattern. Außerdem habe ich jetzt endlich keine Teile mehr im Schrank oder irgendwo gelagert, die ich nicht mehr anziehe.
Für mich persönlich ein super Konzept, welches ich nur weiterempfehlen kann.

Arvelle, Arvelle und nochmal Arvelle!

Da bin ich wieder!

Nachdem Arvelle jetzt eine Bloggeraktion gestartet hat, wollte ich auch gnadenlos davon profitieren, denn ich liebe Bücher über alles und ein 25 Euro Gutschein von Arvelle ist fast schon wie Weihnachten. Da wurde ich einfach schwach und musste mitmachen. Deswegen kommt nach einer kleinen Pause meinerseits NOCH ein Beitrag von mir über Arvelle.

Ich habe schon so so oft über den Buch-und Medienversand Arvelle berichtet: hier hier und da und da. Arvelle ist ein Onlineshop, der mit 40% – 80% Rabatt gegenüber dem Verlagspreis wirbt. Arvelle hat das größte Angebot an Mängelexemplaren in Deutschland. Mängel an den Büchern, Heften und Spielzeugen habe ich aber bis dato nicht feststellen können. Daher eignen sich die Bücher von Arvelle auch hervorragend als Geschenke. Seit einiger Zeit bietet der Shop zudem auch Neuware zu regulären Preisen an.

Meine erste Bestellung bei Arvelle habe ich laut Historie am Montag, den 04. Juli 2011, getätigt.

Hier könnt ihr sehen, welche Bücher ich bei meiner ersten Bestellung erworben habe:

ArvelleDas Buch Quickfinder Kinderkrankheiten ist seitdem mein treuer Begleiter und sieht dementsprechend aus.

Image

Mein aktuelles Lieblingsbuch ist: Mein wunderbares Gartenbuch von Constanze Guhr. Dieses Buch habe ich bei Arvelle für 9,95 Euro erstanden und jetzt kostet es sogar noch weniger. Bei Amazon kostet es 19,95 Euro.

Fassen wir zusammen:

  • Versandkostenfrei innerhalb Deutsch ab 19 Euro. Darunter kostet der Versand 2,95 Euro
  • Arvelle gibt regelmäßig Gutscheincodes raus
  • Schnelle Lieferung
  • Ein kleiner Geheimtipp
  • Gute Preise
  • Vorsicht: Hohes Suchtpotenzial!

Ich bin ein schon ein langer Kunde dieses Onlineshops, kaufe dort regelmäßig ein und werde auch in Zukunft viele meiner Bücher dort erwerben.

Daher mein Tipp für euch: Arvelle!